Handyvertrag trotz Schufa Auskunft - trotz negativer Schufa bestellen?

Wer einen Handyvertrag trotz Schufa Auskunft in der heutigen Zeit haben möchte, wird in vielen Fällen abgewiesen. Das liegt daran, weil viele Handyanbieter Angst davor haben, ihre Kunden bezahlen die Rechnungen nicht. Das mag im ersten Moment unfair klingen, vor allem bei jenen Menschen, die nichts dafür können. Schließlich gibt es Schufa Kandidaten die ungerecht in diesem System stehen, aber jeder sollte auch die andere Seite sehen. Würden die Handyanbieter in der heutigen Zeit trotz Schufaprüfungen Verträge abschließen, wären die Unternehmen über Nacht pleite. Jeder würde es überall versuchen und die teuersten Handys absahnen. So erklärt, verstehen es Kunde doch, warum es einen Handyvertrag trotz Schufa Auskunft, bei fairer Prüfung der Bonität, nur selten gibt. Das Risiko ist zu groß. Jedoch gibt es Möglichkeiten trotz negativer Schufa. Wer sich an die folgende Punkte hält, hat eventuell Glück und bekommt am Ende doch einen Handyvertrag trotz Schufa Auskunft.

handyvertrag ohne schufa iphone samsung

Günstige Handyverträge trotz schlechter Schufa abschließen

Bevor sich Kunden auf die Suche nach einem Vertrag machen, sollten sie gleich zu Anfang eines bedenken. Wer einen Handyvertrag trotz Schufa Auskunft erhalten will, fragt am besten dort an, wo die Chancen von Anfang an höher sind. Trotz negativer Schufa gibt es häufig dort einen Vertrag, wo die Tarife ziemlich gering sind. Die Chancen sind bei 10 Euro im Monat, auf jeden Fall höher als bei 30 Euro. Einen Nachteil gibt es bei einem Handyvertrag trotz Schufa Auskunft trotzdem. Bei 10 Euro gibt es natürlich kein Handy oben drauf. Deswegen schließen die meisten Menschen diese billigen Verträge nicht ab, eben weil es kein Smartphone dazu gibt. Die Unternehmen können anhand dieser Unterschiede bereits die Streu vom Weizen trennen. Es macht wohl einen Unterschied, ob jemand einen Handyvertrag trotz negativer Schufa wirklich braucht oder nur das teure iPhone haben möchte.

Deswegen gilt, dort wo die Tarife niedrig und die Laufzeiten kurz sind, stehen die Chancen generell besser. Es gibt mittlerweile von den ganz großen Unternehmen auch Töchterfirmen, die günstige Handytarife anbieten. Der Vorteil ist, trotz negativer Schufa sind bei diesen Anbietern die Chancen höher. Manche Anbieter führen eine faire Schufaprüfung aus, und ermöglichen so auch Kunden mit kleinen Schufa Probleme einen Handyvertrag abzuschließen. Wenn es einmal nicht möglich ist, die 9,90 Euro zu begleichen, dann wird der Handyvertrag trotz Schufa Auskunft nach einem Monat gekündigt und die Sache hat sich. Der Handybetreiber bleibt auf knappen 10 Euro im Notfall sitzen. Würde selbiger ein Handy um 500 Euro vorstrecken, hätte er bereits einen Verlust von 500 Euro und das macht einen großen Unterschied. Deswegen sind günstige Handyanbieter generell großzügiger. Trotz negativer Schufa ein teures Handy erhalten ist schwierig, weil das Risiko für die Unternehmer zu groß ist. Anhand dieser Informationen kann sich ein Kunde ungefähr ausrechnen, wie hoch die Chancen sind.

Gibt es ein Handy trotz negativer Schufa?

Ja, wenn es sich um ein günstiges handelt. Wer dringend ein Handy benötigt und einen Handyvertrag trotz Schufa Auskunft, bestellt am besten einen günstigen Vertrag und das billigste Handy dazu, das es gibt. Auch heute noch, gibt es Tarife mit Handys, die nicht einmal 30 Euro wert sind. Solche werden den Kunden nachgeworfen. Manche gibt es sogar gratis dazu. Da diese keinen Wert haben, machen sich die Unternehmen sich nicht s große Gedanken darüber, wenn die Schufa nicht ganz blütenweiß ist. Die meisten Kunden setzen in der heutigen Zeit auf Smartphones, die über 300 Euro kosten. Wenn nun einer trotz negativer Schufa nur ein billiges Handy beantragt, macht das einen seriösen Eindruck. Die Mitarbeiter sehen, dieser Mensch benötigt dringend einen Handyvertrag trotz Schufa Auskunft. Er möchte sich eventuell Geld ersparen und nicht mehr mit der Wertkarte telefonieren.

Handyvertrag trotz Schufa Auskunft: Keine teuren Handys möglich

Um ein teures Handy braucht sich niemand bewerben, in dem Fall wird die Schufa doppelt und dreifach überprüft. Das Ganze ist nämlich ähnlich wie bei einem Kredit. Kostet das Smartphone 500 Euro, wird sozusagen ein Ratenkauf vereinbart. Das Unternehmen möchte sich sicher sein, dass Kunde wirklich die nächsten 24 Monate bezahlen kann. Ist die Schufa nicht sauber, ist ihnen das zu unsicher und der Käufer wird abgelehnt. Bei einem Handyvertrag trotz Schufa Auskunft, der sich im Rahmen bewegt, stehen die Chancen gut, weil es trotz negativer Schufa kein großes Risiko gibt. In Wirklichkeit wird mit der Schufa Prüfung das Risiko der einzelnen Menschen überprüft. Deswegen macht ein Handyvertrag trotz Schufa Auskunft, bei fairer Bonitätsprüfung, hier Sinn.

Tipp: Wer einmal einen Handyvertrag trotz Schufa Auskunft ergattert, bleibt automatisch im System. Nach etwa ein, zwei Jahren, kann der Kunde trotz negativer Schufa ein teureres Handy beantragen, wenn er das möchte. Weil die Firma mittlerweile die Zahlungseingänge mitbekam. Auf jeden Fall sollte der Antragsteller immer pünktlich zahlen und zeigen, dass er wirklich zahlungswillig ist. Laufen die Zahlungen zwei Jahre ohne Probleme, drücken viele Unternehmen ein Auge zu und ermöglichen andere Verträge, die teurer sind.

Mit Sicherheiten trotz negativer Schufa einen Handyvertrag bekommen

Wer einen höheren Tarif benötigt oder keinen Handyvertrag trotz Schufa Auskunft bekommt, hat auf jeden Fall diese Möglichkeit. Findet sich ein Bürge, der den Vertrag unterschreibt, sollte trotz negativer Schufa ein guter Handytarif rausspringen. Dieser Bürge muss selbst unbescholten und zahlungswillig sein. Haben beide eine negative Schufa, schaut die Sache schlecht aus. Wer keinen Bürgen findet und trotz negativer Schufa einen Vertrag benötigt, kann in vielen Fällen eine Sicherheit hinterlegen. Bei kleinen Tarifen genügen oftmals 30 Euro. Bei teuren Businesstarifen beträgt diese Sicherheit oft 200 oder 300 Euro. Auf diese Summe sollte der Kunde mindestens ein Jahr verzichten können, weil sie erst bei Vertragsende oder nach einer bestimmten Laufzeit zurückgezahlt wird. Wer zwei Jahre lang beweist, dass er Zahlungswillig ist, bekommt ebenso trotz negativer Schufa einen besseren Vertrag. Manche Unternehmen lassen sich darauf ein. Garantien gibt es in im Handyvertrag trotz Schufa Auskunft Bereich leider keine, aber einen Handyvertrag mit fairer Schufa Auskunft ist möglich, wenn man an sich glaubt und ein wenig danach sucht.

Fazit: Einen Handyvertrag trotz Schufa Auskunft gibt es meistens bei den Anbietern, die günstige Tarife aufweisen. Wer trotz negativer Schufa einen Vertrag erhält, sollte zahlungswillig bleiben und den Handyfirmen zeigen, dass man aus Altlasten lernte oder unschuldig war. In Zukunft gibt es trotz negativer Schufa oft bessere Verträge oder sogar Handys. Das entscheidet im Einzelfall das Unternehmen selbst.